bww-site-start
Erkundungstour

Inliner-Erkundungstour
8. April

Organisatoren:
Christiane und Dirk

Achtung: Wind!

Trotz Regen nicht nass werden - wie das geht? Ganz einfach :-)

Damit Ihr anderen ein bischen neidisch werdet - hier der Reisebericht:

  • 12:00:00 Uhr Treffen am Restaurant Matisse / Horner Bad / Vorstraße / Jan-Reiners-Weg
  • 25,1 km gelaufen
  • 1:58 Std. reine Fahrzeit
  • 12,7 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit (der Läufer)
  • 32,4 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit (des Windes...)
  • 15:00:00 Uhr Rückkehr und Einsetzen des bestellten Regens

Um 11:30 bereits fanden sich die ersten Läufer am Treffpunkt ein - zunächst heiß aufs Laufen, später dann leicht kälter, wegen des Windes. Jaja der Wind war Thema Nummer 1 auf der Strecke. Er war einfach nur “krass”, anders kann man es nicht sagen. Wir hatten ihn von allen Seiten. Zunächst von hinten - was die Pessimisten unter uns weckte mit der Bemerkung: “Na das wird ja noch was auf dem Rückweg...” Aber ein Pessimist ist eigentlich ja ein Optimist mit Erfahrung. Und so kam es auch - siehe einige Bilder unten.

Eingefunden zum Laufen haben sich: Christiane, Dirk, Eleonora, Holger, Dieter, Marco. Niemand hatte einen Fotoapparat dabei. Das heißt nein, Marco erinnerte sich, daß ja sein Handy Bilder machen kann und Dirk fand zur Hälfte der Stecke seine 4 Megapixel-Kamera in der Regenjacke...

Marco hatte den Wetterbericht auf Bremen-1 gehört. Dort wurde 60% Regenwahrscheinlichkeit angesagt, was bedeutete: Volle Ausrüstung mitnehmen. Regenjacke und -hose, 2. Paar Handschuhe, Mütze, 1 Liter Saft, Thermoskanne mit heißem Tee, Verbandszeug, Werkzeug, Ersatzrad, Kekse, Toffifee, aber diesemal keine Banane.

Geregnet hat es dann tatsächlich bis 15 Uhr 00 Minuten und 00 Sekunden auch nicht - ein großer Dank an Dirk und Christiane für die optimale Planung. Dirks Geheimrezept war, daß er diesmal kein Regenzeug mitgenommen hat - über diese innere Logik muß der Verfasser dieser Zeilen noch grübeln.

Und so hat es ausgesehen auf der Strecke:
(Alle Bilder sind verlinkt - für Details bitte draufklicken)

Los gehts,
den Wind im Rücken...

Während der Fahrt, rückwärts geknipst. So kommt dem Fotomann auch mal drauf ;-)

Lilienheim, wir kommen!

Die Kühe kommen dieses Jahr erst später raus. (Gummistiefel sind knapp geworden.)

So ein Mist, wo wir doch gerade den Wind im Rücken hatten. Laut Holgers GPS haben wir dieseVorschrift übrigens auf der gesamten Strecke exakt eingehalten.

Der Wind bläst Christianes Hose hoch, so daß wir ihre neuen Schuhe sowie ihre neuen Socken sehen konnten. Hey, sexy!

Holger,
kämpfend

Und wo ist jetzt dieser Berg???

Was wir gerne gesehen hätten...

Being John Marcovich (*): Holger, Dirk, Christiane, Eleonora, Dieter

(*) In dem Film “Being John Malkovich” kann man die Welt aus den Augen von eben jenem JM sehen. Später verlangen die Erfinder Geld dafür, eine Stunde lang in dem Kopf von John Malkovich zu sitzen und nicht nur die Welt mit seinen Augen zu sehen, sondern ihn auch Dinge sagen und tun zu lassen.......

Wo lauft Ihr lang? Nimmst Du mich mit? Bitteeeeee...

Den kann nichts erschüttern in seinem Opa-Mobil

Diese drei Radfahrer sind übrigens alle, die wir gesehenhaben - ja wirklich viel los war nicht auf der Strecke.

Kein Kommentar.

Hallo Kollege !

Ja, nee, schon klar...

Wie einst Herbert Grönemeyer:
Gehse inne Stadt,
wat macht dich da satt?
Ne Currywurst!

Christiane freut sich

Die Leute:

Christiane, Dieter

Christiane, Holger

Bitte recht freundlich!

Gruppenbild mit Dame

Fotografen unter sich

Gruppenbild mit Holger

Gruppenbild mit Toffifee

Weiter gehts.
Endspu(o)rt
am Hosenberger Deich

Just Cindy

Die Landschaft:

lichtung
manche meinen
lechts und rinks
kann man nicht velwechsern
werch ein illtum
(Ernst Jandl)

Abkürzung durch den Fritz-Geerken-Weg mit Gruß an die Familie Schöling!

Hatte ich erwähnt, daß der Wind auf dem Rückweg nicht unser Freund war?
Aber dieser unbekannte Radfahrer war ein paar hundert Meter mein Freund!

Kurz vorm Ende:
Dirk freut sich

Äh - wo sind wir hier eigentlich? In Bremen oder auf der Fläming-Strecke? (Siehe auch Reisebericht Flaeming)

Holger,
sitzend

Die kostenlose Rückfahrt
- sie stand unter einem guten Stern -
nahm gerne entgegen:

Euer Front- und Reiseberichterstatter
Marco

[Buergerwohlsweg] [Blog] [Zimmer frei] [WG Leben] [Webcam] [Email] [Sonstiges] [Impressum]

www.datamax.de www.calexa.de www.schoeling.de www.buergerwohlsweg.de www.klufra.de www.unworte.de www.anspruchsterror.de www.buecherfenster.de www.pitfall.de www.leuchtturmfabrik.de